Technische Software

Die Arbeit in Industrieunternehmen, die Herstellung, Konstruktion und Produktion, geschieht heute mit Hilfe von Computern. Dazu braucht jeder Rechner und jede Fertigungsmaschine technische Software. Die technische Software sorgt für reibungslose Funktion der Fertigungsmaschinen und hilft zum Beispiel beim Konstruieren und Planen. Nichts geht heute mehr ohne den Einsatz dieser Software. Technische Software ist die Grundlage erfolgreicher Produktion und senkt durch ihren Einsatz die Produktionskosten. Innovative technische Software ist aus einem Produktionsprozess nicht mehr wegzudenken, nur der Einsatz dieser Software sorgt für Erfolg

Technische Software zum konstruieren findet man unter dem Kürzel CAD übersetzt computer-aided design,
das heißt rechnerunterstütztes Konstruieren. Man konstruiert mit Hilfe technischer Software Produkte,technische Software ist beim Konstruktionsprozess im Einsatz. CAD wurde früher zum technischen Zeichnen benutzt und ist heute ein technisches Konstruktionsprogramm. CAD Anwendungen sind heute im Einsatz bei komplexen Konstruktionslösungen, es handelt sich im Software für Experten. Vom Entwurf bis hin zur Lösung der eigentlichen Konstruktion erledigt CAD technische Lösungen. Mittlerweile arbeitet CAD heute mit 3D, dadurch ist die plastische Vorstellung des Produkts bereits im Konstruktionsprozess möglich. Das virtuelle Modell ist mit Hilfe eines PC bereits vorab sichtbar und vorstellbar. CAD sorgt als technische Software für die Möglichkeit, das aus dem virtuellen Modell, die eigentliche Konstruktionszeichnung entsteht. Man kann beim CAD beliebige Abbildungen aus dem virtuellen Modell erstellen. Die Materialeigenschaften werden optimal berücksichtigt, da die technische Software in der Lage ist die Materialeigenschaften bereits im Konstruktionsprozess kostengünstig umzusetzen. Lösungsumsetzung bei schwierigen Konstruktionen sind optimal lösbar, die CAD Modelle die im Computer sichtbar sind lassen die Konstruktion schnell und optimiert erfolgen, Fertigungsprozesse und Fertigungsinformationen werden schon im Konstruktionsprozess berücksichtigt, damit lassen sich die Produktionskosten vorab kalkulieren. Das Rapid Prototyping ist ein virtueller Produktionsprozess im Konstruktionsprozess. Es kann eine Produktionsdokumentation vorab erstellt werden. CAD wird im Bauingenieurwesen, der Technik und der Architektur als technische Software genutzt.

CAM ist technische Software im Fertigungsprozess, CAM ist das Kürzel für Computer aided manufactoring und heißt übersetzt rechnerunterstützte Fertigung. Hier geht darum CNC gesteuerte Maschinen im Produktionsprozess einzusetzen. Die CNC gesteuerte Maschine benötigt einen NC Code um nach den Konstruktionen aus der CAD mit Hilfe der CAM Software arbeiten zu können. In der Arbeitsvorbereitung der AV wird mit Hilfe des CAM Programms ein NC Programm erstellt, was den Arbeitsprozess steuert. CAM ist aber als Software nur ein Bestandteil der Computer integrierten Herstellung der CIM Computer Integrated Manufactoring. Das heißt in der Umsetzung CAM, CIM und NC Programm sind die technische Software im Herstellungs- oder Produktionsprozess. Keine Maschine läuft ohne diese Software. Die Produkte werden mit Hilfe dieser Software hergestellt. Die beteiligten CNC Maschinen in der Produktion nutzen die Daten aus der CAD. Die Konstruktionsdaten fließen direkt in den Produktionsprozess ein, dass bedeutet es entstehen keine Reibungsverluste. CAD und CAM bilden eine Symbiose, die identischen Daten sind durchgängig von der Konstruktion bis zur Herstellung vorhanden. Die CNC Maschinen arbeiten unter Instruktion der Konstruktionsdaten mit den Daten aus der CAD und benötigen zur exakten Arbeit, der Herstellung eines Produktes die CAM. Es müssen keine Zeichnungen mehr gefertigt werden, die Vorlage der Konstruktion ist virtuell. Alle Daten zur Produktion fließen in elektronischer Form, in einem modernen Unternehmen dient diese Software für innovative Lösungen.